Härteausgleich für Straßenausbaubeiträge

07.11.2019

Mit dem Fonds sollen diejenigen, die durch die Heranziehung zu Straßenausbaubeiträgen eine unbillige Häre erfahren haben, einen teilweisen Ausgleich erhalten. Betroffene Grundstückseigentümer, die im Zeitraum vom 01.10.2014 bis 31.12.2017 zu Straßenausbau-beiträgen herangezogen wurden, können sich mit ihren Anträgen an die Geschäftsstelle der Kommission bei der Regierung von Unterfranken wenden. Es gelten ein Selbstbehalt von 2.000 Euro und eine bestimmte Einkommensgrenze.
Die Mittel aus dem Härtefallfonds werden verteilt, wenn nach Ende der Antragsfrist (31.12.2019) alle Anträge vorliegen.
Zur Beantragung ist jetzt der oben aufgeführte Erklärfilm online.
Informationen finden Sie auch unter www.strabs-haertefall.bayern.de


Zurück

Weitere News aus dem Landkreis