Benutzerkonto

Sofern Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich über "Neu registrieren" kostenfrei ein Konto anlegen.

Neu registrierenPasswort vergessen?

Nachbarschaftshilfe Miteinander-Füreinander im Markt Werneck

Die „Nachbarschaftshilfe Miteinander-Füreinander im Markt Werneck“ ging am 10.10.2017 offiziell an den Start. 

Vor dem Hintergrund der demografischen und strukturellen Veränderungen gewinnen wohnortnahe und alltagspraktische Unterstützungsangebote für ältere Menschen zunehmend an Bedeutung. Bürgerschaftlich engagierte Nachbarschaftshilfen können wesentlich zum Verbleib in der eigenen Häuslichkeit und zum Erhalt von Sozialkontakten beitragen. Im Vordergrund steht immer bürgerschaftliches Engagement und somit Hilfe von und für Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde. In der Pfarreiengemeinschaft Hl. Sebastian, die die Ortsteile Essleben, Mühlhausen, Schraudenbach und Zeuzleben umfasst, unterstützen engagierte Helferkreise schon seit Jahren Menschen, die Hilfe oder Ansprache benötigen. Für die übrigen Ortschaften fehlte eine solche Einrichtung. 
 
Aus diesem Grund schuf der Markt Werneck eine Koordinationsstelle für alle 13 Ortsteile im Rathaus, bei der die Fäden des Projektes zusammenlaufen. Frau  Brigitte Rösch-Ibel ist dienstags und freitags von 8 bis 12 Uhr und donnerstags von 13:30 bis 17:30 Uhr im Rathaus für alle Fragen rund um die Nachbarschaftshilfe zu erreichen. 
Eine Anschubfinanzierung des bayerischen Sozialministeriums überzeugte und sicherte die Finanzierung der Nachbarschaftshilfe für die ersten zwei Jahre. 
Spenden und weitere finanzielle Unterstützungen sollen helfen, das Projekt langfristig zu sichern. 
 
Spendenkonto der Nachbarschaftshilfe:
Name: Kath. Kirchenstiftung Egenhausen
IBAN: DE83 7906 9165 0105 7745 00
BIC: GENODEF1MLV


Die Palette der Aktivitäten sind:
Besuchsdienste, Fahr- und Begleitdienste, Unterstützung beim Einkauf, Hilfe im Garten, Trauerbegleitung, Kinderbetreuung und Unterstützung im digitalen Bereich. Klar ist aber auch, dass die Nachbarschaftshilfe weder den ambulanten Pflegedienst ersetzt noch Dienstleistungen übernimmt, die gewerbliche Dienstleister anbieten. 

Doch es bedarf natürlich erst der ehrenamtlichen Helfer um dies in die Tat umzusetzen. Alle, die sich gerne ehrenamtlich engagieren möchten, sind herzlich willkommen  Anmeldungen und weitere Infos gibt es auch bei

Frau Brigitte Rösch-Ibel unter der 09722-220 oder per Email an brigitte.roesch-ibel@werneck.de.