Landrat übergibt 1000 Euro an vier Einrichtungen der Nachbarschaftshilfe

11.09.2018

Landrat Florian Töpper hat den Erlös von 1000 Euro aus dem MainCityRun und dem Radelspaß im Werntal an vier soziale Einrichtungen im Landkreis überreicht, heißt es in einer Pressemitteilung.
Jeweils 250 Euro erhielten Birgit Hirt, die Koordinatorin der Nachbarschaftshilfe in Euerbach, Rosemarie Helferich und Elfriede Mauer, die Verantwortlichen der Nachbarschaftshilfe „Lichtblick“ in Obbach, Tanja Müller, die Koordinatorin der Nachbarschaftshilfe „Miteinander – Füreinander“ in Werneck, sowie Doris Paul und Dieter Wagner für das „Haus der Begegnung“ in Bergrheinfeld.
 
Die Zuwendung ist der Erlös aus Mitmach-Aktionen, zu der das Gesundheitsamt Schweinfurt im Rahmen des MainCityRuns und des Radelspaßes unter dem Motto „Mein Freiraum. Meine Gesundheit. In jedem Alter“ aufgerufen hatte. Mit dem Motto „Spaß mit einer Spende verbinden!“ warb das Gesundheitsamt bei den Schulen für die Teilnahme am MainCityRun. Der Aufruf zur Teilnahme erging auch an die vielen Radbegeisterten am Radelspaß im Werntal.
 
Ziel beim MainCityRun war es, viele Schülerinnen und Schüler fürs Mitlaufen zu begeistern. In den Schülerläufen über 1100 und 3200 Meter wurden insgesamt 1752 gelaufene Kilometer vergütet, dazu kamen die aus den im Radelspaß erradelten 6249 Kilometer. So kamen 500 Euro zusammen.
 
Der Landkreis Schweinfurt unterstützte die Projekte im Oberen Werntal in gleicher Höhe, sodass sich diese je über eine Zuwendung von 250 Euro freuen konnten. Die Zuwendung wird für zukünftige Projekte und Veranstaltungen der vier Einrichtungen verwendet werden.


Zurück

Weitere News aus dem Landkreis