Freie Fahrt auf der B 19 Ortsausgang Eßleben

13.12.2018

Die Vollsperrung auf der Bundesstraße ab Ortsausgang Eßleben wird im Laufe des Tages wieder aufgehoben.
Die Straßenbauarbeiten auf der Bundesstraße 19 ab dem Ortsausgang Eßleben bis zum Kreisel B26/B19 auf Höhe des Wernecker Gewerbegebiets Spitzäcker haben in den letzten Tagen sprichwörtlich nochmal „Fahrt aufgenommen“, so dass die Baumaßnahme, die seit Ende Oktober eine Vollsperrung diesen Streckenabschnitts beinhaltete, planmäßig fertiggestellt wird. Deshalb kann die Vollsperrung im Laufe des Freitags, 14. Dezember 2018, aufgehoben und die Bundesstraße für den Verkehr wieder freigegeben werden.
 
Fahrbahnsanierung, neue Linksabbiegespur und eine entschärfte Kurve
Auf einer Länge von 3,8 Kilometern wurde die Fahrbahn der Bundesstraße in den vergangenen Wochen runderneuert. In diesem Zusammenhang wurde die Kurve kurz nach dem Ortsausgang Eßleben abgeflacht und damit der Straßenverlauf in diesem Bereich entschärft. Außerdem wurde eine Linksabbiegespur in Richtung der Firma Pilzland angebaut. Neben den Sanierungsarbeiten auf der Bundesstraße wurden zusätzlich Teilbereiche des parallellaufenden Radwegs erneuert.
Die Baukosten der gesamten Maßnahme belaufen sich auf circa eine Million Euro und werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen.


Zurück

Weitere News aus dem Landkreis