„Entdecken, was uns verbindet“


„Entdecken, was uns verbindet“ lautet das bundesweite Motto des Tags des offenen Denkmals am Sonntag, 9. September 2018. Das Motto zeigt, wie Denkmäler Brücken schlagen zwischen Baustilen, Regionen, Kulturen und Menschen und bezieht sich damit explizit auf das Europäische Kulturerbejahr 2018. In ganz Deutschland öffnen Tausende historische Bauten, Parks und archäologische Stätten ihre Türen für Kultur- und Geschichtsfans. Auch der Markt Werneck beteiligt sich an dieser wohl größten Kulturveranstaltung der Republik.

Am 9. September lädt Gästeführer Josef Schartner um 14 Uhr zu einer Führung durch das Schloss Werneck. Es wurde in den Jahren 1733-1745 durch Fürstbischof Karl von Schönborn als Sommerresidenz erbaut. Die Entstehung ist ein Netzwerk von deutschen und europäischen Künstlern. Sie verstanden es, Elemente aus 2000 Jahren in das Schloss zu integrieren. Somit ist der prunkvolle Bau beispielhaft für die Verbindung europäischer (Bau-)Kunst durch die Beteiligten, darunter die Architekten Balthasar Neumann aus Deutschland und Lukas von Hildenbrand aus Österreich, die italienischen Hofstuckateure Antonio Materno und Ludovicio Bossi und der niederländische Maler Oswald Onghers.

Die Führung ist kostenlos. Spenden für den Verein Aufwind werden erbeten.