Poetry Slam in Werneck

Die Poesieschlacht geht weiter
 
Der Markt Werneck setzt Poetry Slam-Reihe nach umjubelter Premiere fort.
 
Nach der umjubelten und ausgebuchten Premiere des Poetry Slam Werneck im Frühjahr hat sich die Gemeinde in Kooperation mit dem Landkreis Schweinfurt dazu entschlossen, die Dichterschlacht zu einer festen Einrichtung werden zu lassen. Der zweite Poetry Slam Werneck findet bereits am Freitag, 5. Oktober, um 19.30 Uhr (Einlass: 19 Uhr) im Café Balthasar in Werneck statt.
 
Unter der bewährten Moderation von Manfred Manger und Culture Star Epic am Plattenteller werden sich sieben wunderbare Bühnenpoet/innen, Wortakrobat/innen und Geschichtenerzähler/innen der Wortschlacht stellen. Das Publikum erwartet ein „Rock ’n Roll der Poesie“, der die Zuschauer in ein Wellenbad der Gefühle stürzen wird. 
 
Im LineUp sind aktuell: 
 
Maron  Fuchs  (Bamberg). Die 23-jährige Maron Fuchs wirbelt seit drei Jahren mit ihrer lebensbejahenden Lyrik über die Slambühnen. Die Geschwindigkeit, mit der sie ihre Texte vorträgt, sucht ihresgleichen. Abseits der Slambühne lässt sie es allerdings gerne mal ruhiger angehen, beispielsweise bei Lesungen aus einem ihrer Jugendromane. Zum Studium hat es sie nach Bamberg verschlagen, wo sie auch ihren ersten Slamauftritt hatte. 
Oliver  Walter (Spalt, Bayerischer Vizemeister). Oliver Walter ist so unexotisch, dass er ein Exot unter den Slampoeten ist: Er fährt nicht gerne Zug, hat Frau und Kind, geregelte Arbeit, sowie einen Haarschnitt. Walter ist gebürtiger Nürnberger, was man ihm aber in keinster Weise anhört. Vor Menschen zu sprechen ist Beruf und Berufung zugleich. Er verdient sein Geld damit Menschen mit nichtkirchlichen Zeremonien zu begleiten. Im Slam-Bereich ist er seit Oktober 2015. Seine Texte suchen die Balance zwischen subtiler Botschaft und nicht ganz so subtilem Humor. 
Maurice  Massari  (Passau). Der Mo! alias Maurice Massari slammt seit neun Jahren und ist inzwischen auf Bühnen im ganzen deutschsprachigen Raum unterwegs. Ob mit Poetry Slam, Kabarett oder als Singer-Songwriter begeistert er das Publikum mit manchmal lustig-fröhlicher, manchmal bizarrer und düsterer Bühnenkunst und ist generell immer für eine Überraschung gut.
Emir Taghikhani alias Helmuth Steierwald (Nürnberg). Mit Bierhumpen und grimmigem Gebaren poltert er auf die Bühne und bietet umwerfende Stand-up-Comedy. Wenn Helmuth Steierwald vor das Publikum tritt, blicken die Leute so erschrocken drein wie Autofahrer kurz vor einem Wildunfall. Der Nürnberger Emir Taghikhani mit iranisch-türkischen Wurzeln versteht seine Bühnenfigur Helmuth Steierwald für sich mittlerweile als Art Maskierung, mit der er offen umgeht und die er bei seinen Auftritten offen einbezieht. 
Sebastian  Pietzonka  (Leipzig). Ingenieur, Chaosversteher und Stand Up-Comedian. Mehr oder weniger in den Slam vor sechs Jahren hineingestolpert. Mitglied der Standup-Bühne Schappoklack und der Lesebühne „kreativ verstörend reizvoll“.
Jan  Lindner  (Leipzig). Autor, Sprecher, Literaturveranstalter sowie Mitglied in den Friedrich-Bödecker-Kreisen Sachsen und Thüringen. Preisträger des Jungen Literaturforums Hessen-Thüringen, des Jenaer Gedankenfensters, des JuLi im Juni Schreibwettbewerbs, beim Radio Mephisto-Hörspielwettbewerb. Zahlreiche Siege bei Poetry Slams, u.a. Qualifikation für die sächsischen und thüringischen Landes¬meisterschaften. 
 
Josephine von Blütenstaub (Leipzig). Amtierende Leipziger Stadtmeisterin im Poetry Slam. Ist freiberufliche Autorin, Moderatorin, Workshopleiterin und mehr.  Geboren 1993 in Magdeburg, aufgewachsen auf dem Land. Seit Februar 2013 in der deutschsprachigen Poetry-Slam-Szene aktiv. Freiberufliche Texterin im Online Marketing. Neben Slam Poetry schreibt sie Auftragstexte, Kurzgeschichten, Blogartikel und journalistische Beiträge. War freie Mitarbeiterin der Lokalredaktion der Mitteldeutschen Zeitung und der Unimono-Redaktion von Radio Corax.
 
 
Karten für den zweiten Poetry Slam Werneck gibt es ab sofort im Rathaus Werneck und bei Optik Stretz.
Sie kosten regulär 4 Euro im Vorverkauf und 5 Euro an der Abendkasse
sowie ermäßigt für Schüler und Studenten einheitlich 3 Euro.