Kulturfrühling

    
Ein kultureller Höhepunkt in Werneck ist der jährlich stattfindende Kulturfrühling.
Er findet jährlich im März/April statt.

Hier finden Sie in der Pressemappe Informationen zu den Veranstaltungsdetails
sowie die Programmbroschüre zum Angebot des Wernecker Kulturfrühlings.

 

 

KARTENVORVERKAUF - Jetzt Karten sichern!

Vier Veranstaltungen stehen zur Auswahl. 

„Vier Wände für ein Halleluja“ lautet der Titel des neuen Soloprogramms der Kabarettistin Heidi Friedrich. Dabei begibt sie sich am Freitag, 22. März 2019, um 20 Uhr im Café Balthasar im Schloss Werneck auf eine Ex¬pedition in den deutschen Immo¬¬¬bilien¬dschun¬gel - zu Miet¬nomaden, Immobilienhaien und zu Men¬¬schen, die ein¬fach nur schön wohnen wollen, ohne dass ihr komplettes Gehalt dafür draufgeht. Ihr Fazit: Wer einen maroden Altbau saniert, braucht eine stabile Beziehung. 
Karten sind zum Preis von 12 Euro (Vorverkauf + Abendkasse) erhältlich.
 
 
In die nächste Runde geht der Poetry Slam Werneck. Am Freitag, 5. April 2019, um 19.30 Uhr, gibt es im Café Balthasar die bereits dritte Auflage der Dichterschlacht. Mit dabei sind „alte Bekannte“ wie Marie Sanders, Henrik Szanto (Sieger des 1. Poetry Slams) und Maron Fuchs (Siegerin des 2. Slams). 
Karten: 5 Euro (Vorverkauf), 6 Euro (Abendkasse), 4 Euro (Schüler/Studenten)
 
 
 
 
 
So bunt wie ihre Petticoatkleider ist auch das Programm der „Wonderfrolleins“ am Samstag, 6. April 2019, um 20 Uhr in der Aula der Mittelschule Werneck. Sie nehmen ihr Publikum mit in die Zeit von Caprifischern & Capri¬hosen, von Heimatfilmen & Halbstarken. Mit Witz, Charme und Temperament fegen die drei Profi-Musikerinnen durchs deutsche Wirtschafts¬wunder der 50er und frühen 60er Jahre. Karten: 10 Euro Vorverkauf, 12 Euro Abendkasse.
 
„Bulldogs und Butler James“ – so ist ein Abend im Zeichen des unterfränkischen Dialekts überschrieben. Er findet am Samstag, 13. April 2019, ab 19.30 Uhr in der Alten Schule Mühlhausen statt. Diesmal  kommen die Freunde von Lanz, Fendt und Hanomag auf ihre Kosten. Denn gezeigt wird der Film „Bulldog-Liebe“. 
Danach bringen Peter Fuchs und Rainer Geis als Butler James und Miss Sophie die (unter-)frän-kische Variante des Klassikers „Dinner for one“ auf unnachahmliche Weise auf die Bühne. Um diesen fränkischen Genuss zu vervollständigen, sorgt der TSV für ein deftiges, fränkisches Essen.
Karten: Im Eintrittspreis von 12 Euro sind deftige Schmalzbrote sowie Fläschkrapfli mit Grumberngemüas erhältlich. Getränke müssen separat bezahlt werden.
 
Karten für alle Veranstaltungen sind im Rathaus, bei Optik Stretz und der Sparkasse Werneck erhältlich.

Sichern Sie sich jetzt Karten für einen unvergesslichen Abend!